Angeln auf Nordzypern

Immer mehr Touristen reisen nach Nordzypern, um sich nicht nur an den schönen Stränden dieser unbekannten Republik zu entspannen, ihre Sehenswürdigkeiten zu sehen und die ausgezeichnete lokale Küche zu probieren, sondern auch um zu angeln. Die Traditionen der Fischerei sind auf Nordzypern in der fernen Vergangenheit verwurzelt. In der Antike war diese Fischerei für viele Zyprioten die wichtigste und sicherte Möglichkeit ihren Lebensunterhalt zu finanzieren. Jetzt sind viele lokale Unternehmen und Einzelpersonen damit beschäftigt, das Angeln für Touristen zu organisieren, und wenn Sie nach Nordzypern kommen, eine Wohnung oder ein Hotelzimmer mieten, sich von der Straße etwas erholen, dann können Sie die Organisatoren kontaktieren, um ein aktives Nordzypern Angeln zu genießen.

Wo genau angeln auf Nordzypern?

Auf Nordzypern gibt es mehrere Orte, an denen die Fischereiindustrie besonders gut entwickelt ist. Dazu gehören Kyrenia, Gyzelurt, Famagusta sowie die Halbinsel Karpas (insbesondere die Dörfer Kumyali und Boaz). Hier sollten Reisende hingehen, die gut angeln möchten. Hier sind alle Voraussetzungen dafür geschaffen: Angelausflüge werden organisiert, Ausrüstung kann gemietet werden und der Fang wird von den Köchen der zahlreichen Fischrestaurants mit Freude und Geschick zubereitet.

Was und wann dürfen in Nordzypern?

Wenn wir diese Frage beantworten, können wir mit Sicherheit sagen: fast alle und praktisch alles:
Kabeljau, Flunder, Seewolf, Brasse fangen, Thunfisch und Schwertfisch zu fangen. Zu den beliebtesten Angelgeräten in Nordzypern gehören Spinnruten und Posenruten und Esel, und was den Köder betrifft, ist er am vielfältigsten: von Regenwürmern und Seewürmern, Maden, Wobbler und Köder verschiedenster Art, Form und Farbe. Die Angelsaison fangt auf Nordzypern praktisch mit der Touristensaison an und dauert von Ende März bis November.

Sie möchten auf Nordzypern ein Neues Zuhause finden und suchen deswegen eine Immobilie Nordzypern, dann schreiben Sie uns unverbindlich an.