Internationaler Rechtsstatus der Baugrundstücke Nordzyperns

Der internationale Rechtsstatus der Ländereien Nordzyperns wirft viele Fragen unter den Eigentümern von Wohnungen, Villen und denen auf, die Immobilien Nordzypern erwerben wollen.

Sind Immobiliengeschäfte auf Nordzypern legal?

Die künftigen Immobilieneigentümer haben oft folgenden Gedanken: Wenn Türkische Republik Nordzypern immer noch nicht von der internationalen Gemeinschaft anerkannt ist, und die Situation mit den Landrechten dort ist dann problematisch. 

Lassen Sie uns mit dieser Frage beschäftigen.

Vor dem Konflikt von 1974 und der anschließenden Teilung des Territoriums war ein großer Teil des Landes im Besitz der griechischen Zyprioten. Heute leben sie im südlichen Teil und die Chance, dass sie in ihre frühere Heimat Nordzypern zurückkehren wollen, sinkt von Jahr zu Jahr.

Und doch besteht eine solche Möglichkeit, mit der das folgendes Risiko verbunden ist: Nach der Rückkehr hat eine Person die Möglichkeit, die Rechte an den Ländereien zu beanspruchen, die ihm früher einst gehörten, und sie in Besitz zu nehmen.

In diesem Fall würde der neue Eigentümer möglicherweise ohne Immobilien und ohne Geld bleiben. So sieht die Situation aus der Sicht von Personen aus, die mit der tatsächlichen rechtlichen Lage nicht vertraut sind. 

Und jetzt machen wir uns mit der realen Situation vertraut.

Immobilientitel auf Nordzypern

Es gibt folgende 4 Titel auf Nordzypern:

Türkischer Titel vor 1974

Das Land oder Haus mit einem türkischen Titel vor 74 (“Türkisch bis 74”) war vor der Teilung der Insel im Jahr 1974 im Besitz eines Türken oder Ausländers (außer griechisch-zypriotisch und griechisch). Aus dieser Titelart resultieren sich keine Ansprüche aus dem griechischen Zypern und diese wird auf der ganzen Welt anerkannt. Es gibt nur sehr wenige Grundstücke auf Nordzypern mit diesem Titel und sie befinden sich ausschließlich innerhalb der Insel.

Umtauschtitel 

Umtauschtitel (“Exchange”) bedeutet, dass das Land vor 1974 im Besitz eines griechischen Zyprioten oder Griechen war. Nach Kriegsende 1974 wurde dem ehemaligen Eigentümer auf der Grundlage der Bewertung des Grundstücks angeboten, sein Land auf Nordzypern gegen ein ähnliches Land auf Südzypern (das einem türkischen Zyprioten gehörte) umzutauschen. So zog der griechische Zypriot nach Südzypern und der türkische Zypriot nach Nordzypern. Und wenn Sie als zukünftiger Immobilieneigentümer ein Haus mit einem Tauschtitel kaufen, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass jemand eine Rückgabe des Grundstücks einfordert, auf dem die Immobilie gebaut wurde. Schließlich können Sie auf Südzypern genauso gut Tauschgrundstücke beanspruchen, die doppelt so teuer sind wie auf Nordzypern.

Grundsätzlich werden alle aktuellen Immobilien mit diesem Tauschtitel verkauft.

TMD-Titel 

Der Besitzer des Grundstückes mit dem TMD-Titel vor 1974 war ein griechischer Zypriot, eine griechisch-zypriotische Regierung oder ein Grieche. 1974 wurden diese Ländereien von der türkischen Regierung an Flüchtlinge und Militärangehörige aus der Türkei gespendet. Nach dem Krieg von 1974 wurden die Eigentumsrechte an solchen Grundstücken von der Regierung der Türkischen Republik Nordzypern vorbereitet und stehen nun unter der Garantie der türkischen Regierung.

Leashold-Titel

Das Land ist derzeit im Besitz der Regierung von Nordzypern und kann für 49 Jahre gepachtet werden. Diese Titelart wird hauptsächlich für Grundstücke bei touristischen Projekten verwendet.

Sicherheit beim Immobilienkauf auf Nordzypern

Im Laufe der jüngsten Ereignisse kann man mit Sicherheit sagen, dass der Kauf von Immobilien auf Nordzypern absolut sicher ist. Die ganzen Gerüchte oder Falschinformationen aus Südzypern im Bezug auf die Legalität von Titeln auf Nordzypern sind nur leere Worte, die sich noch nicht in der Praxis bestätigt haben. 

Die türkische Regierung zahlt derzeit den griechischen Zyprioten eine Entschädigung für verlorenes Land aus dem Jahr 1974. Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass es die türkische Regierung ist und nicht der Eigentümer des Landes auf Nordzypern, die diese Entschädigung zahlt.

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat seinen Beschluss bekannt gegeben, griechisch-zypriotische Landansprüche auf Nordzypern nicht mehr zu berücksichtigen, und alle diese Fälle an die Immobilienkommission der Türkischen Republik Nordzypern zu verwiesen. Diese Entscheidung kann auf der Website des Europäischen Gerichtshofs für Rechte eingesehen werden. https://hudoc.echr.coe.int/eng-press#%20. Der Beschluss ist vom 06.03.2010. 

Die Immobilienkommission ( http://www.tamk.gov.ct.tr/ ) wurde nach dem Vorbild und der ähnlichen Kommission auf Südzypern in Übereinstimmung mit den Urteilen des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte gebildet. Die Kommission nahm ihre Tätigkeit offiziell am 17. März 2006 auf. Die Hauptaufgabe der Kommission besteht darin, die berechtigten Ansprüche der früheren Eigentümer zu befriedigen, ohne den aktuellen Eigentümern von Immobilien auf Nordzypern zu schaden.

Alle Immobiliengeschäfte mit Grundstücken auf Nordzypern sind gemäß dem internationalen Recht legal.

Bevor auf Grundstücken schöne Ferienhäuser und Wohnungen entstehen, werden alle Grundstücke gesetzlich legalisiert. Zunächst wird der Grundstückseigentümer beim staatlichen Grundbuchamt festgestellt. 

Für den Fall, dass das betreffende Land im Besitz griechischer Zyprioten ist, der Nordzypern verlassen haben und im südlichen Teil der Insel lebt, erhält er eine Entschädigung – entweder in Form eines neuen Grundstücks oder in Form einer entsprechenden Summe. 

Alle strittigen Fälle werden von der Immobilienkommission von Nordzypern entschieden, die vom Europäischen Gerichtshof beauftragt wurde. Kein Bauträger wird in der Lage sein, ein Objekt auf einem Grundstück zu bauen, das zuvor nicht als offizielles Eigentum registriert wurde. Nachdem der Entwickler eine staatliche Baugenehmigung erhalten hat, verliert der frühere Eigentümer des Grundstücks alle Rechte am Grundstück.

Wie kann ich Ihnen helfen?